geplanter Windpark zwischen Ahlum und Dettum
(kommt er nun doch noch, nachdem die entsprechende Regionalplanung
nach 2014 ins Stocken gekommen ist?)

Tradition der Windkraft in Dettum

Reicht die Fantasie auch für einen Windpark?

Zitat aus einer offiziellen Webseite der Gemeinde Dettum zur Geschichte von Dettum:
"Als Sehenswürdigkeit neben der Kirche muss man heute die Bockwindmühle bezeichnen, die als Baudenkmal durch Bürgersinn gerettet wurde. Seit dem 16. Juli 1863 wurde hier das Korn der Bauern aus Dettum, Mönchevahlberg und Weferlingen gemahlen. Erbaut wurde die Mühle von dem Zimmermann Friedrich Roßmann. 1976 fand sich aus der Dorfgemeinschaft Dettum ein Freundeskreis zusammen, der die Mühle restaurierte und auch heute noch betreut und pflegt."
1990 hat sich die Gemeinde Dettum ein Ortswappen zugelegt mit der Bockwindmühle als Wahrzeichen des Ortes, zusammen mit drei Rüben als Symbol für die Landwirtschaft. Produktion und Weiterverarbeitung von Lebensmitteln waren die Basis für die Wirtschaftskraft des Ortes und haben das Dorfbild geprägt.

2016/2017 gelang es dem Dettumer Verein zur Erhaltung der Windmühle, die Mühle mit erheblicher öffentlicher Förderung abbauen und 80 m weiter westlich auf einem eigenen Grundstück restauriert wieder aufbauen zu lassen. Auf diese Weise blieb Dettum sein Wahrzeichen erhalten.

Die Bockwindmühle, das Wahrzeichen des Dorfes, versetzt und restauriert in 2017
 
Zitat von Renate Voigt aus Evessen zum Windrad nahe Hachum (ist inzwischen abgebaut, die Webseite nicht mehr im Netz):
"... Unter dem Motto "Zeichen setzen - Wir bauen eine Windkraftanlage" gründete sich 1990 eine Initiative mit dem Ziel, gegen diese umweltzerstörenden Formen der Energiegewinnung durch den Bau einer Windkraftanlage in Hachum ein weithin sichtbares Zeichen für umweltfreundliche Energieerzeugung zu setzen.
... Zu den Kommandisten gehören nicht nur Privatpersonen, sondern auch Gemeinden (Cremlingen, Evessen, Kneitlingen, Sickte) und Ortsvereine von Parteien (SPD, DIE GRÜNEN)."

Eine damals allgemein belächelte Initiative, die heute als Beispiel für Weitsicht gelten darf. - Die Gemeinde Dettum wollte sich damals nicht beteiligen. Nachdem ein entsprechender Antrag der SPD-Fraktion (u.A. mit Wolfgang Beyer und Wolfgang Busch) abgelehnt wurde, engagierte sich der SPD-Ortsverein alleine für das Projekt.

2012 wurde die Anlage abgebaut, wird aber als Symbol des Forschritts in Erinnerung bleiben.


Windrad bei Hachum (inzwischen abgebaut)


Hinter der Asse: Windpark bei Remlingen (Blick von Eilum)

Kann man sich an den Anblick eines Windparks gewöhnen?
Auch wenn es um noch mehr Türme geht, die noch deutlich höher sind?
Vielleicht doch, wenn einem die Erzeugung sauberer Energie am Herzen liegt!
Der Windpark bei Dettum brächte übrigens etwa den 1.000-fachen Ertrag der Hachumer Anlage.

_________________________
(letzte Änderung: 18.10.2019)